Potenzmittel sicher kaufen mit SSL Online Apotheke mit SSL 100% Zufriedenheit für Sie

Was ist eine Penispumpe?

Erektionsstörungen treten bei Männern jeglichen Alters auf, auch wenn mit zunehmendem Alter das Risiko daran zu erkranken steigt. Man schätzt das etwa 14 Prozent der Männer die älter als 18 Jahre alt sind, sich mehr oder weniger mit dem Thema Impotenz auseinandersetzen müssen. Bei Männern ab dem 60.Lebensjahr liegt der Anteil sogar bei etwa 40 Prozent.
Die Ursachen die dafür in Frage kommen können sind sehr unterschiedlich sein und sowohl körperlicher Natur sein als auch psychologisch bedingt. Das ist auch der Grund, warum es keine einheitliche Behandlungsmethode gibt, sondern verschiedene Ansätze. In den weitaus meisten Fällen greifen Männer auf PDE-5-Penner wie Viagra rezeptfrei oder Cialis 20mg Orignal zurück, andere vertrauen der Hilfe von Penisinjektionen wie Caverject - und andere entscheiden sich für sogenannte Penispumpen.

Anwendung Penispumpe

Diese Vorteile hat eine Penispumpe

Die Wirkung einer Penispumpe ist wesentlich zuverlässiger und effektiver als allgemein gedacht. Vor allem Männer bei denen Potenzpillen nicht die erhoffte Wirkung haben oder die Probleme bei der Einnahme von Tabletten haben, ist die Penispumpe eine echte Alternative.
Der Vorteil einer Penispumpe besteht darin, dass es im Gegensatz zu PDE-5-Hemmern keine Nebenwirkungen hat und das man es so oft verwenden kann wie man will. Nicht wenige Männer haben Vorbehalte gegen eine Penispumpe. Sie haben Angst, dass die Anwendung schmerzhaft oder kompliziert ist. Doch keine Angst, die Penispumpe ist in ihrer Anwendung sehr einfach gehalten. Der Prozess des Vakuumsaugens verläuft absolut schmerzfrei. Natürlich sollten Sie sich vor der Anwendung ausführlich mit der Packungsbeilage beschäftigen und die Pumpe im Anschluss ganz einfach mal auszuprobieren. So wissen Sie im "Ernstfall" Bescheid und einer harten Erektion steht nichts mehr im Wege.

So funktioniert eine Penispumpe

Wie der Name schon sagt, erzeugt eine solche Pumpe durch Betätigen eines Mechanismus (manuell oder elektrisch) einen Unterdruck, indem sie die Luft aus einem angeschlossenen Behälter saugt – im Fall der Penispumpe aus einem Kunststoff-Kolben, der über das Glied gestülpt wird. Das hat dann konkret folgenden Effekt auf den Penis:

So funktioniert also eine Penispumpe ganz klassisch als Erektionshilfe: Man erzeugt durch Zuhilfenahme eines Vakuums eine Erektion und sorgt mit einem Stauring dafür, dass diese zum Geschlechtsverkehr eingesetzt werden kann.

So wird eine Penispumpe angewendet

Die Anwendung einer Penispumpe ist denkbar einfach - da genügt ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung des jeweiligen Produktes. Ein paar Feinheiten gibt es jedoch zu beachten: wenn man die Vakuumpumpe richtig benutzen will, geht man am besten wie folgt vor:

  1. Zunächst gilt es das richtige Produkt zu wählen
  2. Vor der Anwendung sollte das Gewebe aufgewärmt werden: nutzen Sie dazu am besten warmes Wasser, einen heißen Wickel und/oder eine Massage
  3. Geben Sie nun eine kleine Menge Gleitgel auf den Eingang der Silikon-Manschette
    Wichtig: Nutzen Sie ausschließlich ein Produkt auf Wasserbasis
  4. Stülpen Sie den Kolben über den Penis und achten Sie darauf, dass keine Hodenhaut durch die Manschette rutscht
  5. Drücken Sie nun den Kolben leicht gegen das Schambein und beginnen Sie Schritt für Schritt das Vakuum aufzubauen
  6. Steigern Sie den Unterdruck (als Anfänger) maximal bis 2inHg und halten Sie ihn für wenige Minuten
  7. Betätigen Sie den Druckablass, ziehen Sie den Penis heraus und massieren ihn kurz, um die Durchblutung wieder in Gang zu bringen

Penispumpen Set

Welche Penispumpe ist die Beste?

Im Fachhandel sind unterschiedliche Penispumpen erhältlich. Die Unterschiede liegen meist in der Pumpe: einige Erektionspumpen saugen die Luft automatisch aus dem Zylinder, andere hingegen haben eine Handpumpe, mit der Sie die Luft selbstständig absaugen müssen. Beim Kauf müssen Sie einfach nach persönlicher Vorliebe entscheiden und was für Sie persönlich am angenehmsten ist.
Die meisten Erektionssysteme werden mit weiteren Accessoires, wie z.B. einen Penisring, ausgeliefert. Dieser wird im Anschluss an den Vakuumprozess über den Penis gestreift damit dieser steif bleibt da das Blut nicht wieder rasch abfließen kann.
Möchten Sie mehr über das Thema Impotenz oder die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erfahren? Dann schauen Sie sich am besten das Angebot an Vakuumpumpen und den weiteren Potenzmitteln an und entscheiden Sie welche Lösung am besten zu Ihnen passt.