Potenzmittel sicher kaufen mit SSL Online Apotheke mit SSL 100% Zufriedenheit für Sie

Tipps zur Einnahme von Levitra

2003 brachte der deutsche Pharma-Konzern Bayer den PDE-5-Hemmer Levitra auf den Markt. Das Potenzmittel mit dem Wirkstoff Vardenafil war neben Viagra und Cialis das dritte wirksame Mittel gegen Impotenz (erektile Dysfunktion). Neben der hervorragenden Wirkung gegen Erektionsstörungen schätzen viele Männer, das Levitra im Vergleich zu den anderen Potenzmitteln geringe Nebenwirkungen aufweist. Levitra 20mg wird Ihnen zu einem zufriedenstellenden Sexleben verhelfen und Ihre Erektionsprobleme wieder zuverlässig in den Griff bekommen.

Damit Levitra Original jedoch optimal wirken kann, sind bei der Einnahme einige Punkte zu beachten. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen hilfreiche Tipps zur Einnahme von Levitra, damit Sie Ihr Sexleben wieder in vollen Zügen genießen können.

Tipps zur Einnahme von Levitra

Der optimale Zeitpunkt der Einnahme

Die Einnahme sollte etwa 30 - 45 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr erfolgen, damit Levitra seine volle Wirkung entfalten kann. Mit jeder weiteren Einnahme werden Sie ein Gefühl dafür entwickeln, wann Sie Levitra einnehmen müssen um zuverlässig eine Erektion zu bekommen.

Dauer der Wirkung von Levitra

Im Durchschnitt wirkt Levitra etwa 5 - 6 Stunden. Vorrausgesetzt Sie sind sexuell erregt, können Sie in dieser Zeit auch öfter Geschlechtsverkehr haben. Nach dem Sex baut sich die Erektion ganz natürlich wieder ab. Nach etwa 6 Stunden ist der Wirkstoff Vardenafil vollständig durch den Körper abgebaut.

Levitra kaufen

Welche Faktoren beeinflussen die Wirkung?

Die folgende Liste enthält Faktoren, die Einfluss auf die Wirkung von Levitra haben:

Wenn nach der Einnahme von Levitra nicht die erhoffte Wirkung eintreten sollte, dann sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt. In solchen Fällen kann eine Anpassung der Dosierung das gewünschte Ergebnis bringen.

Es sollte nicht mehr als eine Tablette am Tag eingenommen werden. Eine Überdosierung wird die Wirkung von Levitra nicht erhöhen, erhöht aber das Risiko das Nebenwirkungen auftreten können. Zu den Nebenwirkungen die auftreten können gehören:

Wenn die Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum auftreten, sollten Sie die Einnahme beenden. In diesem Fall sollten Sie einen anderen PDE-5-Hemmer wie z.B. Viagra rezeptfrei oder das Wochenende-Potenzmittel Cialis ausprobieren. Leichte Nebenwirkungen können herkömmlich bekämpft werden, z.B. Kopfschmerzen durch die Einnahme von Aspirin.

Wichtig ist zu wissen, dass es sich bei Levitra rezeptfrei um ein leicht verträgliches Potenzmittel handelt, welches im Vergleich zu Viagra wesentlich weniger Nebenwirkungen hat.

Das Potenzmittel Levitra

Die gleichzeitige Einnahme mit Essen und Alkohol

Sie können Levitra fast mit jedem Lebensmittel zusammen einnehmen, außer Grapefruit bzw. Grapefruitsaft. Der Wirkstoff Vardenafil reagiert mit Enzymen in den Zitrusfrüchten, die Ihrer Gesundheit schaden können. Für eine optimale Wirkung empfehlen wie leichte Nahrung wie Obst, Gemüse oder Geflügel. So wird der Wirkstoff Vardenafil schnell absorbiert und kann seine Wirkung rasch entfalten.

Levitra kann zusammen mit Alkohol eingenommen werden. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Wirkung durch zu viel ALkohol gemindert werden kann. Zudem erhöht sich die Belastung der Leber und das Risiko der Nebenwirkungen steigt.