Potenzmittel sicher kaufen mit SSL Online Apotheke mit SSL 100% Zufriedenheit für Sie

Der Viagra Wirkstoff Sildenafil

Sildenafil ist durch das Potenzmittel Viagra der wohl bekannteste Wirkstoff zur Behandlung von Erektionsstörungen. Gerade Männer, die sich neu mit der Thematik erektile Dysfunktion und Potenzmittel auseinandersetzen, haben jedoch viele Fragen. Wie genau wirkt Sildenafil bei einer Erektion? Wie schnell und wie lange hält die Wirkung an? Wie muss ich Sildenafil einnehmen? Gibt es Nebenwirkungen? Im folgenden Artikel möchten wir Ihnen diese Fragen beantworten.

Sildenafil fördert bei einer sexuellen Erregung die Erektion. Auf diese Weise hat Sildenafil/Viagra schon Millionen Männern auf der ganzen Welt zu alter Leistungsstärke im Bett verholfen. Die Wirkung tritt durch einen entspannenden Effekt auf die kleinsten Blutgefäße in den Schwellkörpern des Penis auf. Durch Viagra kann mehr Blut in den Penis gelangen, sodass es zu einer Erektion kommt.

So wirkt Sildenafil

Darum hilft Sildenafil

Sildenafil wird zur Behandlung von Impotenz/erektiler Dysfunktion bei Männern angewendet. Bei einer Impotenz wird der Penis trotz sexueller Erregung nicht steif genug oder nicht lang genug steif um Geschlechtsverkehr haben zu können.
Fast jeder 7.Mann in Deutschland damit zu kämpfen, dass der Penis zwar steif wird, aber nicht ausreichend für Sex. Die Ursachen von Erektionsstörungen können ganz verschieden sein, sowohl körperliche Ursachen als auch psychische Ursachen.
Um die Durchblutung des Penis zu verbessern wird das körpereigene Enzym Phospodiesterase 5 (PDE-5) in seiner Wirkung gehemmt. Vorraussetzung dafür ist jedoch eine genügende sexuelle Stimulation. In der Folge wird eine stabile Erektion möglich und damit auch wieder Geschlechtsverkehr.

Einnahme von Sildenafil

Eine normale Viagra-Tablette wird oral unzerkaut eingenommen, gegebenenfalls mit etwas Wasser. Die Einnahme sollte etwa 45 - 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr erfolgen, damit Sildenafil seine optimale Wirkung entfalten kann. Sildenafil kann vor, während und nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Zu fettreiches Essen jedoch kann die Wirkung hinauszögern oder sogar abschwächen. Die Wirkung von Sildenafil hält etwa 4 - 6 Stunden an, wobei sich die erektion auf ganz natürliche Weise wieder abbaut. Nehmen Sie Sildenafil nicht öfter als einmal am Tag ein.

Lesetipp: Hier erhalten Sie mehr Informationen zur Einnahme von Sildenafil/Viagra.

Dosierung von Sildenafil

In unserer Online Apotheke können Sie Sildenafil als Viagra und Kamagra in verschiedenen Dosierungen kaufen. Welche Dosierung für Sie die beste ist, sollten Sie zusammen mit Ihrem Arzt abstimmen. Im Zweifel sollten Sie mit einer niedrigen Dosierung beginnen. 

Sollte Ihre Dosis keinen Erfolg zeigen, dann wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er kann Ihnen eine höhere Dosierung empfehlen bzw. bei zu starken Nebenwirkungen eine geringere Dosierung anbieten. Auf keinen Fall sollte mehr als eine Tablette am Tag eingenommen werden. Die Wirksamkeit erhöht sich dadurch nicht, jedoch steigt das Riskio der Nebenwirkungen.

So kommt es zur Erektion

Nebenwirkungen von Sildenafil

Die Einnahme von Sildenafil kann Nebenwirkungen hervorrufen. Diese können auftreten, müssen es aber nicht und sind von Mann zu Mann unterschiedlich. Im Folgenden erhalten Sie eine Auflistung der wichtigsten Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsrötung
  • Sehstörungen (verschwommenes Sehen, verändertes Farbensehen,Lichtempfindlichkeit)
  • Schwindel
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Verstopfte Nase

Wir empfehlen, vor der Einnahme von Sildenafil aufmerksam die Backungsbeilage durchzulesen, um vollständig über die Neben- und Wechselwirkungen aufgeklärt zu werden.

 

Viagra kaufen

Wann sollten Sie Sildenafil NICHT einnehmen?

Das Potenzmittel Sildenafil ist nicht für jeden Mann verträglich. Nehmen Sie es daher NICHT ein, wenn Sie:

  • überempfindlich auf die Einnahme von Viagra oder einen der verwendeten Inhaltsstoffe reagieren
  • Arzneimittel einnehmen, die Nitrate enthalten oder Stickstoffmonoxid freisetzen (bei Bedarf fragen Sie Ihren Arzt)
  • unter einer ernsthaften organischen Erkrankung leiden
  • an Herz- oder Kreislaufkrankheiten oder einer Augen- oder Bluterkrankung leiden.

Bei Potenzmitteln kann es zu Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten kommen. Beim Arztgespräch sollten Sie daher unbedingt Medikamente angeben die Sie einnehmen.

Weiterhin finden Sie auf dem Beipackzettel eine vollständige Übersicht der Nebenwirkungen und Warnhinweise.

Fahrtüchtigkeit und Alkohol

Die Einnahme von Viagra kann zu Nebenwirkungen wie Schwindel oder verschwommenes Sehen verursachen und damit zu Problemen im Strassenverkehr führen.
Ebenso schränlt zu viel Alkohol, die Erektionsfähigkeit ein. Verzichten Sie daher bei der Einnahme von Sildenafil auf zu große Mengen Alkohol.

Andere Sildenafil-Potenzmittel